Bram Kuypers und Ben Greber: Equipped

Schafft das Campen im Urlaub mit dem temporären Zuhause eine Art Parallelrealität? Im Sommer 2018 haben Bram Kuypers (1989 NL, wohnt und arbeitet in Arnhem) und Ben Greber (1979 DE, wohnt und arbeitet in Berlin) sich auf eine dreiwöchige Forschungsreise durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet begeben. Sie sind dabei von Campingplatz zu Campingplatz gefahren und haben Strukturen und Ästhetik von Campingplätzen und von deren Bewohnern untersucht und dokumentiert.

Sie haben sich insbesondere mit der Frage beschäftigt, welche speziellen Gegenstände, Strukturen und Materialien Camper nutzen, um eine häusliche Art von Geborgenheit und Komfort zu erzeugen, während das Campen gleichzeitig den Wunsch nach Distanz zum eigentlichen Zuhause auszudrücken scheint. Es scheint, als generiere der Prozess des Campens eine Art Parallelrealität, in der Alltagsabläufe und Alltagsbewältigung in einer besonderen Weise nachgeahmt werden.

Die Campingindustrie bietet hierfür eine Vielzahl von Lösungen an. Campingplätze stellen eine Mini-Infrastruktur bereit (Wasser- sowie Stromanschlüsse, Schotterwege, WLAN), um die Versorgung der Grundbedürfnisse möglichst wie gewohnt und nur scheinbar improvisiert zu gewährleisten.

Beim Selbstversuch des Campens, dem Bauen eines eigenen Zeltes und dem Besuch von Campingshops und Campingmessen haben Kuypers und Greber sich der Form- und Materialsprache von Campingplätzen und Campingindustrie ausgesetzt.

In der Kunsthalle Weseke zeigen sie nun eine unter diesen Eindrücken entstandene Installation aus Readymades, Nachbauten und skulpturalen Objekten. Anhand dieser Arbeiten lässt sich untersuchen, wie Materialien und Formen, die im Campingbereich Verwendung finden, gleichermaßen zu ästhetischem Standards sowie zu zweckbetonter, formaler Willkür führen.

Die Ausstellung Equipped ist Teil des Langzeitprojekts Convoy und wird im Rahmen des Euregio-Kunstprojekts taNDem gefördert und durchgeführt.

Zur Ausstellung erscheint eine 10-teilige Postkartenedition der beiden Künstler. Ausstellungsdauer: 31.3.-5.5.’19

www.bengreber.com

www.bramkuypers.org